Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vorstandssitzung

gefragt von jobaberner
am 03.06.2011
um 17:32 Uhr
Welche Rechte hat der 2. Vorsitzende, wenn der 1. Vorsitzende -trotz Wissen- eine Vorstandssitzung für die Urlaubsabwesenheit des 2. Vorsitzenden einberuft - ohne dass eine zwingende Notwendigkeit für eine Sitzung besteht?
Sind evtl. Beschlüsse anfechtbar?
Ist eine schriftliche Info an alle Vorstandsmitglieder über die
Urlaubsabwesenheit des 2. Vorsitzenden zweckmäßig?
Danke

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von i_cziudaj
am 08.06.2011
um 11:07 Uhr
Hallo,
auch wenn der 1. Vorsitzende über Ihre Urlaubsplanung Bescheid weiß und auch, Ihrer Meinung nach, keine zwingende Notwendigkeit für eine Vorstandssitzung besteht, gibt es keine rechtliche Bestimmung, die die Einberufung einer Vorstandssitzung gerade in Ihrem Urlaub verbietet.
Zur Bewahrung eines guten Vereinsklimas ist das Vorgehen des 1. Vorsitzenden nicht gerade förderlich. Die Ausfertigung eines Urlaubsregisters der einzelnen Vorstandsmitglieder wäre tatsächlich ein guter Weg ein harmonisches Miteinander im Vereinsleben zu gestalten.
Gruß
Inge C.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner