Beitragsordnung

Die Beitragspflichten der Mitglieder werden meist in einer gesonderten Beitragsordnung geregelt

Letztere kann eine Satzung aber nicht ersetzen, um die Beitragspflicht der Mitglieder zu begründen. Die Satzung muss Regelungen enthalten, ob und welche Beiträge (z. B. Regelbeitrag, Umlagen) von den Mitgliedern zu leisten sind, und dient damit als Ermächtigungsgrundlage für die Beitragsordnung.

Achtung: Die Beitragshöhe muss nicht in der Satzung geregelt werden. Es genügt, dass es beispielsweise der Mitgliederversammlung überlassen bleibt, die Höhe der Beiträge festzusetzen oder – was meist der Fall ist – die Höhe der Beiträge in einer von der Mitgliederversammlung beschlossenen Beitragsordnung enthalten ist.

Möchten Sie mehr zum Thema „Betragsordnung“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie das „Handbuch für den VereinsVorsitzenden“ 14 Tage kostenlos!

 

Weitere interessante Beiträge zum Thema:

Verein & Vorstand aktuell
Verein & Vorstand aktuell

Zahlreiche Praxistipps, die Sie sofort umsetzen und für den eigenen Erfolg nutzen können!

  •  1. Ausgabe GRATIS
  •  100% Vertrauensgarantie
  •  jederzeit kündbar