Superbanner
 
23.09.2015

Vergessen Sie bei Wahlen nicht die Kassenprüfer

Vereins-Tipp des Tages

Im Vereinsrecht findet sich zwar keine Aussage zu den Kassenprüfern, Revisoren oder Buchprüfern, das heißt aber nicht, dass man sie ignorieren darf. Die Kassenprüfer sind die Vertreter der Mitgliederversammlung, die in deren Auftrag den Vorstand kontrollieren. Demzufolge werden sie durch die Mitgliederversammlung gewählt und können auch nur durch diese wieder abgewählt werden. Auch, wenn dem Vorstand bestimmte Personen nicht passen sollten, müssen sie akzeptiert werden.

Eine immer wieder gestellte Frage betrifft die Amtszeit von Kassenprüfern. Auch hierzu äußert sich nicht das Gesetz. Trifft die Satzung keine Regelung, gilt das Gleiche wie für den Vorstand - die Wahl ist dann auf unbestimmte Zeit erfolgt. Die Amtszeit endet somit erst durch persönlichen Rücktritt, durch eine Abwahl oder den Tod. Das Vereinsrecht stellt dem Verein aber frei, in der Satzung entsprechende Festlegungen zur Amtszeit zu treffen, die dann natürlich verbindlich sind. Das ist auch ratsam, da sich sonst sowohl Vorstände als auch Kassenprüfer auf ihren Posten festsetzen können und tatsächlich nur durch eine Abwahl ihr Amt verlieren.

 

Möchten Sie mehr zum Thema „Amtszeiten gewählter Funktionen“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie das „Handbuch für den VereinsVorsitzenden“ 14 Tage kostenlos!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner