Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Fristgerechte Anträge wurden nicht zur Abstimmung zugelassen - 27.06.2017

gefragt von pingo
am 27.06.2017
um 08:25 Uhr
Ich habe fristgerecht 7 Anträge zur Jahreshauptversammlung gestellt. Sie wurden auch rechtzeitig allen Mitgliedern in Originalform zugestellt.
Die Anträge wurden vom Vorstand gegen meinen Willen unter "Verschiedenes" in die Tagesordnung aufgenommen.

Bei der Versammlung wurde vom Vorstand eine Abstimmung zu den Anträgen untersagt, weil die Anträge angeblich "die Vorstandsarbeit betreffen".

Das trifft aber nicht zu, sondern u.a. waren es Anträge, die Verbesserungen für den Verein zum Ziel hatten aber eben vom Vorstand nicht umgesetzt werden wollen.

Ist das rechtens bzw. wie kann man als Mitglied diese Anträge im Nachgang noch zur Abstimmung bringen?##

Danke

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von pingo
am 30.06.2017
um 13:28 Uhr
Wie gehe ich nun vor, um eine 2. zeitnahe Versammlung zu erzwingen, bei der meine Anträge nun abgestimmt werden?

Danke
Avatar
Antwort von hbaumann
am 02.07.2017
um 12:13 Uhr
Sie haben die Möglichkeit nach § 37 BGB ein Minderheitenbegehren zu initiieren. Wenn Sie die entsprechenden Unterschriften zusammenbekommen, können Sie eine Versammlung erzwingen.

Zu empfehlen sind auch die Publikationen des Verlages, die jedem Vereinsvorstand weiterhelfen können:
http://lp.vereinswelt.de/sb/vm/handbuch_vereinsvorsitzenden.php?sid=812075

H. Baumann
Avatar
Antwort von pingo
am 02.07.2017
um 13:14 Uhr
Wer kontrolliert denn die Vereine und ob sie Jahresversammlungen korrekt abhalten?
Wo kann man sich mit den zusammen getragenen Fakten "beschweren"?
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner