Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Ist es möglich eine JHV vorzuziehen - 26.06.2017

gefragt von bello55
am 26.06.2017
um 04:41 Uhr
Hallo
Laut unserer Satzung soll die JHV 1x Jährlich abgehalten werden.
Dies ist immer im Februar der Fall gewesen.
Nun hat der 1. Vorsitzende sein Amt niedergelegt.
Wir haben eine Außerordentliche Mitgliederversammlung mit der erforderlichen Anzahl an Stimmen und dem Tagesordnungspunkt Neuwahl des ersten Vorsitzenden beantragt die demnächst abgehalten werden soll.
Die Amtszeit des restlichen Vorstandes läuft im Februar ab
Meine Frage:
Können wir die JHV ein halbes Jahr vorverlegen und den gesamten Vorstand bei dieser Mitgliederversammlung neu Wählen.
Der Vorstand würde dann für 2 ½ Jahre gewählt
Ist das rechtlich möglich?

In unserer Satzung steht, daß der Verein gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten wird.
Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende und der Kassenwart.
Zur Vertretung sind jeweils zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich befugt.

Ist unser Verein noch Handlungsfähige ?


Mit freundlichem Gruß
bello55

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 26.06.2017
um 13:49 Uhr
Ihr Verein ist nicht mehr handlungsfähig, da ja keine zwei Vorstandsmitglieder mehr nach § 26 BGB vorhanden sind.
Den Vorstand komplett neu wählen können Sie nicht, da die anderen Vorstandsmitglieder ja noch im Amt sind. Sie sollten daher auf der außerordentlichen MV nur den Vorsitzenden nachwählen und diese Wahl bis zur regulären Wahl im Februar befristen. Aber Achtung! Wenn es dafür keine Satzungsregelung gibt, muss der neu gewählte Vorsitzende damit einverstanden sein und dass sollte auch so in das Protokoll aufgenommen werden.

Zu empfehlen sind auch die Publikationen des Verlages, die jedem Vereinsvorstand weiterhelfen können:
http://lp.vereinswelt.de/sb/vnl/verein_vorstand_aktuell.php?sid=979822

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner