Als 1.Vorstand selbstständig abmahnen

  • This topic has 3 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 3 Jahre, 9 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #17733
    Kein Profilbild vorhanden no_fake

    Kann ich als 1. Vorstandsvorsitzender eines Kleingartevereins selbstständig ein Mitglied schriftlich abmahnen ohne meine anderen Vorstandsmitglieder davon in Kenntnis zusetzen und den Einschreibebrief nur durch meine eigene Unterschrift an das Mitglied senden.

    #20292
    hbaumann hbaumann

    Entscheidend ist, wie die Vertretungsbefugnis im Innenverhältnis geregelt ist. Sagt die Satzung dazu nichts, gilt das, was zum Vorstand nach § 26 BGB in der Satzung steht. Wenn danach z.B. immer zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam handeln müssen, gilt das auch hier und es wären zwei Unterschriften erforderlich.

    H. Baumann
    http://www.vorstandswissen.de

    #21795
    Kein Profilbild vorhanden no_fake

    danke für die antwort. § 26 BGB, einen solchen punkt beinhaltet die satzung nicht. jedoch hat der erste und zweite vorsitzende einzelvertretungsbefugnis laut satzung. ist dieser punkt zulässig auch bei sehr wichtigen entscheidungen eines mitgliedes gegenüber, also kann ein vorstand einfach was entscheiden ohne dem anderen ins boot zu holen?

    #21796
    hbaumann hbaumann

    Der Vorstand nach § 26 BGB ist der, der im Vereinsregister eingetragen ist. Wenn der erste und zweite Vorsitzende jeweils alleinvertretungsberechtigt sind, können sie auch allein Entscheidungen treffen.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.