Auflösen der Revision?

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 6 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Seppel1967

    Seit November letzten Jahres wurde ich zum 1.Vorstand unseres Vereines (e.V.) gewählt, Zur gleichen Mitgliederversammlung wurden auch zwei Mitglieder zur Revision gewählt/bestimmt. Das eine Mitglied hat nunmehr aus gesundheitlichen Gründen um seine Entlassung aus der Revision gebeten, was der aus 5 Mitgliedern bestehende Vorstand befürwortet und bestätigt hat. Da wir bezüglich der Revision in diesem Jahr eine Satzungsänderung anstreben, bezüglich der Abschaffung dieser nicht gesetzlich vorgeschriebenen Vereinseinrichtung, haben wir die Revision aufgelöst und dem 2. Revisionsmitglied dies mitgeteilt. Der gesamte Vorstand ist der Meinung, das sich nach der Wahl herrausgestellt hat, das das 2. Mitglied nicht im Interesse der Mitglieder seine Tätigkeit ausführen will sondern nur um sich hervorzuheben und profilieren. Außerdem wurden seinerseits bisher immer die jährlichen Rechnungen an die Mitglieder (Pacht, Mitgliedsbeitrag, Energieverbrauch usw. ) erstellt und verschickt. Da ich erst nach einem Einschreiben an ihn. eine Übergabe der Unterlagen zu Stande bekam, da Diese ja eigentlich der Kassiererin angehören, sagte er gleich, das er auf Grund des Einschreibens, der wie er sagt, dadurch entstandenen unnötigen Kosten für den Verein, deas nicht durchgehen lassen wird und wir als Vorstand diese Kosten selber tragen müssen. Der Vater des 2. Revisionsmitgliedes war bisher in den letzten Jahren 1. Vereinsvorstand. Ich dachte eigentlich, das so etwas nicht hätte sein dürfen. Beide haben zusammen Verträge für den Verein abgeschlossen und auch so vieles ohne wissen des Vereines gemacht. Wir haben daher kein Vetrauen mehr in dieses 2. Revisionsmitglied und wie gesagt, haben daher die Revision aufgelöst und wollen im laufenden Geschäftsjahr diesbezüglich eine Mitgliederversammlung einberufen, wegen Satzungsänderung diesbezüglich. Wie ist das nun? Dürfen wir als Vorstand die Revision bis zur geplanten Mitgliederversammlung auflösen oder gibt es eine andere Möglichkeit, ich nenne es mal die Machenschaften des 2. Revisionsmitgliedes zu beenden? Danke im Voraus für eure Antworten.

    hbaumann hbaumann

    Die Revisoren (Kassenprüfer) werden üblicherweise durch die Mitgliederversammlung gewählt, damit sie den Vorstand kontrollieren können. Demzufolge kann der Vorstand die Revisoren bzw. die Revision (wie Sie es bezeichnen) nicht einfach auflösen. Das kann nur die MV vornehmen.
    Sie werden also diese Person zunächst weiterhin dulden müssen.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.