DSGVO bei Anmeldeformularen

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 2 Monate by  Tom.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden TX_Kerstin

    Unser Verein stellt Angehörigen von Patienten Wohnungen zur Verfügung. Sie müssen bei der Anmeldung ein Formular ausfüllen mit Ihren Daten: Adresse, Telefonnummer, Name des Patienten, Name der Krankenkasse.
    Was muss ich nach der DSGVO jetzt beachten?
    Danke schon mal für die Hilfe

    Tom Tom

    Sie müssen im Grunde angeben was Sie mit den Daten auf dem Anmeldeformular machen.
    Hier ein Beispiel bzgl. einer Beitrittserklärung eines Bürgervereins. Dies müssten Sie nur ihren Gegebenheiten anpassen. Achten Sie darauf, das die Datenschutzerklärung hervorgehoben ist. sie muss klar erkennbar sein.

    „Einverständniserklärung nach Bundesdatenschutzgesetz:
    Ich bin mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung folgender personenbezogener Daten durch den Verein, insbesondere dem Vorstand, zur Mitgliederverwaltung, im Wege der elektronischen Datenverarbeitung einverstanden.
    Gespeichert werden: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummern, E-Mail-Adresse, Bankdaten, Schriftverkehr usw..
    Die Daten liegen auf dem Computersystem des Vorstandes und werden auf einer externen Festpaltte sowie einer Cloud gesichert.
    Eine automatische Löschung der Daten ist nicht vorgesehen. Ebenso werden ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben.
    Mir ist bekannt, dass der Beitrittserklärung ohne dieses Einverständnis nicht stattgegeben werden kann.
    Mit meiner Unterschrift zur Beitrittserklärung stimme ich zugleich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zu.“

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.