ehrenamtlicher Vorstand rückt Unterlagen nicht heraus

  • This topic has 3 Antworten, 3 Teilnehmer, and was last updated vor 10 Monate, 1 Woche by  hbaumann.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Sonja

    Hallo in die Runde,

    unser ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender hat die Überprüfung der Verbandseigenen Website in Auftrag gegeben (DGSVO).
    Die Überprüfung der Website ist zwischenzeitlich erfolgt. Der Dienstleister hat sich geweigert, dem Verband (also mir als Geschäftsstellenleiterin) die Bestätigung in einem gesonderten Schreiben zuzusenden.

    Unser Vorstandsvorsitzender hat mich nicht mit angegeben und somit bin ich für den Dienstleister eine außenstehende Person.

    Unser Vorstandsvorsitzender behauptet nun, er müsse die Unterlagen nicht herausgeben, schließlich wollte er sich persönlich mit dieser Überprüfung absichern.

    Die Kosten für die Überprüfung hat der Verband getragen.

    Kann unser Vorstandsvorsitzender die Unterlagen einbehalten? Ich meine nein.

    Besten Dank im Voraus.

    Freundliche Grüße
    Sonja

    Tom Tom

    Ein merkwürdiges Vorgehen des Vorsitzenden.
    Wenn der Verband die Kosten der Prüfung getragen hat, sind die Unterlagen Eigentum des Verbandes und nicht einer einzelnen Person.
    Auf der nächsten Vorstandssitzung sollten Sie den Antrag auf Herausgabe stellen und abstimmen lassen. Wenn das Ergebnis für Herausgabe ist, was zu vermuten ist, muss er die Unterlagen herausrücken.

    Kein Profilbild vorhanden Sonja

    Hallo Tom,

    so sehe ich das auch. Ich habe mich auf meiner letzten Stelle viele Jahre um das Vertragsmanagement gekümmert. Daher kam mir das alles sehr seltsam vor.
    Die Bestätigung von Ihnen beruhigt mich.

    Besten Dank für die Mühe und ein schönes Wochenende.

    Freundliche Grüße
    Sonja

    hbaumann hbaumann

    Vertragspartner für den Dienstleister ist der vertretungsberechtigte Vorstand. Nur diesem gegenüber ist er verpflichtet, Informationen und Unterlagen herauszugeben. Sollten sie also nicht zu diesem Vorstand gehören, dann haben sie auch keinen Anspruch auf die Unterlagen. So ist die Rechtslage.

    Andererseits ist es schon merkwürdig, der Geschäftsstellenleiterin diese Unterlagen vorzuenthalten. Sie sollten das in der nächsten Vorstandssitzung ansprechen.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.