Erweiterter Vorstand / Beschlussfassung

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 5 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden jiujitsuka-bo1

    Guten Tag,
    kann die Satzung den nicht geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern quasi vorschreiben, dass sie kein Stimmrecht im Gesamtvorstand haben?
    Ich stelle mir diese Formulierung vor:
    „Die nicht geschäftsführenden Vorstandsmitglieder haben beratende Funktion. Beschlüsse in erweiterten Vorstandssitzungen werden unter Berücksichtigung der Beratung der nicht geschäftsführenden Vorstandsmitglieder vom geschäftsführenden Vorstand gefasst.“
    Wäre das gesetzeskonform?
    Vorab schon mal vielen Dank für eure Antworten 🙂

    Gruß

    hbaumann hbaumann

    Welchen Sinn macht es dann, einen solchen erweiterten Vorstand zu haben, wenn er nichts zu beschließen hat? Dann kann man auch gänzlich darauf verzichten.
    Dennoch ist solch eine Regelung denkbar. Man sollte sie dann aber nicht als Vorstandsmitglieder bezeichnen, sondern evtl. als Berater des Vorstandes.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.