Externen Dienstleister beauftragen, welcher Gewinn erzielt (Gemeinnützigkeit)

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 8 Monate by  Hans-Hermann.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Hans-Hermann

    Guten Morgen liebe Vereinskollegen,
    vielleicht könnt Ihr mir helfen…

    Wir sind ein gemeinnütziger Heimatverein, wo alle Arbeit ehrenamtlich vorgenommen wird.
    Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden und die Mitglieder
    erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen.
    Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind,
    oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

    Meine Frage: Können wir für eine Veranstaltung einen externen Dienstleister für eine bestimmte Umsetzung/Organisation beauftragen und hierfür bezahlen,
    wobei dieser auch dadurch noch Gewinnabsichten hat – bzw. falls hierdurch Gewinn erzielt wird, dass dieser Dienstleister den Gewinn für sich behalten darf?

    Beispiel: Der Verein möchte für die Mitglieder und die Bürger ein Tanzfest veranstalten. Ein Unternehmer bietet an, für die Summe X die Technik, die Dekorationen,
    den DJ und die Gema-Gebühren zu übernehmen. Der Unternehmer zieht aus seiner Dienstleistung einen wirtschaftlichen Gewinn.
    Ist das aus Sicht des Vereins ein Widerspruch zu seiner Gemeinnützigkeit?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Tom Tom

    Sie können jederzeit einen Externen mit der Durchführung ihres Tanzfestes beauftragen und diesen bezahlen. Das dieser, als Unternehmer, ja völlig legitim, einen wirtschaftlichen Gewinn erzielt, spielt hierbei keine Rolle.
    Aber Achtung. Wenn Sie dies für Mitglieder kostenfrei anbieten, müssen Sie die 40 bzw. 60 Euro-Grenze einhalten (Je nach Bundesland verschieden), ansonsten wirft ihnen das Finanzamt schädliche Mittelverwendung vor und der Verein verliert seine Gemeinnützigkeit.

    Kein Profilbild vorhanden Hans-Hermann

    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihre Antwort und die Information zu der 40 Euro Grenze.
    Das hat mir schon sehr geholfen und werde mich diesbezüglich noch informieren.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.