geborene Mitglieder in der Vorstandschaft

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 7 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden tobiasff

    Hallo zusammen,

    wir sind ein Förderverein welcher aus zwei Muttervereinen gegründet wurde. Beim Förderverein steht nun eine Neufassung der Satzung an.
    Auch die Zusammensetzung des Vorstands ändert sich. Es sollen die beiden 1. Vorsitzenden der Mutterveine als geborene Mitglieder in die Vorstandschaft als Beisitzer
    mitaufgenommen werden. Frage: einer der Mutterveine ist kein e. V. kann das bei der Eintragung der Sätzungsänderung ins Register Probleme machen bzgl. der Nachvollziehbarkei
    ob derjedige auch 1. Vorsitzender ist?

    Danke schon mal.

    VG
    Tobi

    hbaumann hbaumann

    Nein, das ist kein Problem! Entscheidend ist, was die Satzung festlegt.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.