Gleichstellungklausel

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 months, 1 week von  Rosa.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Buddy12

    Hallo,
    meine Frage: Wir sind ein Gesangverein und in unserer Satzung steht:
    „Werden Ämter und Titel von einer Frau erworben oder werden Funktionen von Frauen ausgeführt,
    so gelten Titel, Amts-und Funktionsbezeichnungen in der weiblichen Form. “

    Frage: ist das noch aktuell oder muß das noch ergänzt werden, weil es ja auch diverse Formen gibt?

    Danke für die Mühe
    Reiner

    Kein Profilbild vorhanden Rosa

    Eine Satzung sollte so geschrieben sein, dass sie langfristig gilt und demnach alle Möglichkeiten offen sind. Also weibliche/männliche Form verwenden.
    Der/die Vorsitzende oder Stellvertreter/in etc.

    Dieser Satz muss nicht geändert werden, wenn die Satzung in der männlichen Form formuliert worden ist. Ist dies nicht der Fall sollte die Satzung überarbeitet werden.

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.