Kann der gesamte Vorstand in einem Wahlgang auf 1 Stimmzettel gewählt werden?

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 6 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Mousy906090

    in einem befreundeten Verein waren jetzt an der Jahreshauptversammlung wieder Wahlen auf der Tagesordnung. Der Vorstand wurde in der Art und Weise gewählt, dass der Gesamtvorstand in einem Wahlgang und auf 1 Stimmzettel zur Wahl antrat und auch gewählt wurde. Nach meiner Meinung ist das nicht rechtens, denn jedes einzelne Vereinsmitglied muss die Möglichkeit haben, für einen bestimmten Bwerber mit ja, nein oder auch mit Enthaltung abzustimmen. Ist meine Auffassung richtig?

    Kein Profilbild vorhanden Mousy906090

    Ist das o.a. Verfahren für die 2 Kassenprüfer möglich, oder müssen diese auch einzeln gewählt werden?

    hbaumann hbaumann

    Bei Vorstandswahlen gilt nach der gängigen Rechtsauffassung zunächst das Einzelwahlprinzip. Ob offen oder geheim gewählt wird, kann der Versammlungsleiter festlegen, durch die Mitgliederversammlung beschließen lassen oder es wird durch die Satzung bestimmt.

    Aber auch das von Ihnen aufgeführte Wahlverfahren ist ebenfalls zulässig, es muss allerdings dafür eine Ermächtigung in der Satzung geben. Ohne Satzungsregelung ist solch ein Wahlverfahren nicht möglich – auch nicht durch einen Beschluss der MV.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.