Kurzfristige Aufstellung zur Wahl

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 5 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Melissaeth

    Hallo,

    mich treibt eine Frage um: Stellen wir uns vor, ein Vorstandsmitglied teilt am Tage der neuen Vorstandswahl mit, dass er mit sofortiger Wirkung vom Vorstand zurücktritt. Gleichzeitig teilt er mit, dass er von der Kandidatenliste gestrichen werden will. Während der Wahl macht er deutlich, dass er nun doch erneut zur Vorstandswahl antreten möchte. Wäre das in Ordnung?

    Ich danke für die Einschätzung,
    Viele Grüße,
    Katja

    hbaumann hbaumann

    Wenn die Wahl genau nach Ablauf der Amtszeit stattfindet, muss er gar nicht zurücktreten. Sein Amt endet automatisch.

    Sofern die Satzung nicht bestimmte Regelungen für die Aufstellungen der Kandidaten enthält (z.B. dass die Kandidatenliste zu einem bestimmten Zeitpunkt geschlossen wird), kann er sich auch wieder zur Wahl stellen. Ob die Mitglieder allerdings dieses Hin und Herr gut finden, können sie durch ihr Stimmverhalten dokumentieren.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.