Mitarbeit vereinsfremder Personen

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 7 Jahre, 11 Monate by  XTerra.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden ForscherSegler

    Hallo Vereinswelt,

    unser Verein besitzt eine mechanische Werkstatt mit Drehmaschine, Fräsbank usw.. Vor einigen Wochen stellte der Vorstand fest, dass ein Nichtmitglied beim Aufbau technischer Einrichtungen des Vereins mithilft. Alle Versuche scheiterten, diese Person zum Eintritt in unseren Verein zu überreden. Meine Frage: Welche negativen Folgen könnte die Mitarbeit Vereinsfremder für den Vorstand haben? Welche Folgen könnte es für den Vorstand haben, insbesondere dann wenn sich diese Person (Rentner) bei den Arbeiten verletzt?

    Vielen Dank im Voraus

    ForscherSegler

    Kein Profilbild vorhanden XTerra

    Hallo,

    grundsätzlich sind alle Mitglieder eines Vereins versichert und für ehrenamtlich Tätige gibt es einen gesetzlichen Unfallschutz. Sollte das Nichtmitglied nicht privat unfallversichert sein, sollten Sie eventuell sicherheitshalber über eine Zusatzversicherung nachdenken.

    Viele Grüße,
    XTerra

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.