Newsletter & DSGVO

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 4 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Bananamix

    Unser Verein verschickt einmal im Monat einen Newsletter, in dem unsere Aktivitäten angekündigt werden. Diesen Newsletter erhalten alle Mitglieder, aber auch Nicht-Mitgliesder, die sich irgendwann mal im Laufe der Jahre in einer Liste eingetragen haben oder diesen Newsletter per Mail angefordert haben. Diese Listen oder Mails sind sicher nicht mehr vollständig vorhanden. Durch einen unschönen Vorstandswechsel haben wir lediglich eine Excel-Tabelle mit den Mailadresssen bekommen.
    Müssen wir aufgrund der neuen DSGVO alle Adressaten nun nochmal um Einwilligung bitten, oder nur die Nicht-Mitglieder? Oder überhaupt nicht?
    Danke schon mal für Ihre Antwort!

    hbaumann hbaumann

    Streng genommen braucht der Verein nun von jedem Newsletter-Empfänger eine Einwilligung, dass seine Emailadresse gespeichert und dafür verwendet werden darf. Schicken Sie einfach an die Adressen Ihrer Excel-Liste eine entsprechende Einwilligungserklärung. Diejenigen, die diese Erklärung nicht unterschrieben zurückschicken, müssen aus der Liste gestrichen werden. Darauf sollten Sie auch hinweisen. Das macht etwas Druck.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.