Rücktritt des Schatzmeisters / Ergänzung des Vorstandes

  • This topic has 3 Antworten, 3 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 10 Monate by  Flash.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden eumel

    In der Satzung steht:
    Der geschäftsführende Vorstand führt die Geschäfte des Vereins. Ihm obliegt insbesondere:
    ….
    f. die Kooptierung von neuen Mitgliedern in den Vorstand,
    ….
    1.Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes, des erweiterten Vorstandes, die Revisoren und die Delegierten zum Bezirksverband werden durch die Mitgliederversammlung gewählt.
    … Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes werden einzeln gewählt.
    2.Die Mitglieder der geschäftsführenden und des erweiterten Vorstandes sowie die Delegierten des Bezirksverbandes werden für die Dauer von drei Jahren gewählt. Die Amtsdauer endet mit der Neuwahl des Vorstandes. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes im Laufe der drei Geschäftsjahre aus, so ergänzt sich der Vorstand selbst.

    Problem: Der Schatzmeister ist zu einer Unzeit zurückgetreten (Erstellung der Stromrechnung steht noch aus), der bisherige Schriftführer wurde vom Vorstand und erweiterten Vorstand in offener Wahl einstimmig zum neuen Schatzmeister bis zum Ende der laufenden Wahlperiode gewählt. Der Vorstand hat xyz in den Vorstand kooptiert und als neuen Schriftführer bis zur Neuwahl in der KGA einstimmig gewählt.

    Ist diese Konstellation mit dem Vereinsrecht konform?

    Danke schon mal für die Bemühungen.

    EUMEL

    hbaumann hbaumann

    Laut Satzung ist die Kooptierung einer Person (hier neuer Schriftführer) in den Vorstand möglich. Das Problem ist allerdings, dass die Stelle möglicherweise gar nicht frei war, denn der bisherige Schriftführer hätte zumindest erst einmal zurücktreten müssen. Erst dann hätte er ebenfalls in den Vorstand kooptiert werden können. Eine „Wahl““ von aktiven Vorstandsmitgliedern durch den Vorstand ist aber laut Satzung nicht vorgesehen.

    H. Baumann“

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    hbaumann hbaumann

    Wenn der bisherige Schriftführer nicht definitiv von seinem Posten zurückgetreten ist, kann weder der neue Schriftführer kooptiert werden, noch der neue Schatzmeister. Eine „Verschiebung““ der Posten innerhalb des Vorstandes (Schriftführer zum Schatzmeister) ist auch durch einen einstimmigen Beschluss des Vorstandes nicht möglich.

    H. Baumann“

    Kein Profilbild vorhanden Flash

    Kann der Vorstandsvorsitzende nach Rücktritt des Schatzmeisters ohe Ersatzwahl ohne weiteres ein Mitglied des Vereins als Schatzmeister einsetzen? Oder ist dazu eine Ersatzwahl durchzuführen?

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.