Rückzahlung von Einlagen

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 11 Monate, 3 Wochen by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden DRCM

    Hallo zusammen,

    wir haben im Oktober 2018 einen Verein gegründet. Vorher war es eine Interessengemeinschaft. Wir führten 2018 ein Us Car Treffen durch und haben durch schlechtes Wetter ein Minus von ca. 1300 € erwirtschaftet. Bei der Gründerversammlung haben die Gründungsmitglieder bestimmt und auch beim Notar so schriftlich festgehalten, dass die beiden Familien die das Geld ausgelegt haben das Geld erstattet bekommen, wenn bei der nächsten Veranstaltung Gewinn erwirtschaftet wurde. 2019 wurde Gewinn erwirtschaftet.
    Jetzt sagen neue Vereinsmitglieder, dass eine Auszahlung nicht rechtens wäre. Ist es rechtens oder nicht?
    Wir können das Geld zahlen und trotzdem eine Summe X € noch spenden. Wir versuchen zukünftig beim Finanzamt die Gemeinnützigkeit zu erhalten.

    Über Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr 🙂

    Gruß

    Torsten

    hbaumann hbaumann

    Wenn das notariell so festgelegt ist, müssen den Familien die Auslagen auch erstattet werden. Außerdem gebietet das auch der Anstand. Wenn Mitglieder behaupten, dass das nicht rechtens sei, dann sollen sie das beweisen.

    Die Erstattung geht allerdings nicht als Spende, da Einzelpersonen keine berechtigten Empfänger von Spenden sind.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.