Sonderkündigungsrecht?

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 5 Jahre by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden kasso1

    Unser Verbandsbeitrag beinhaltet u.a. auch eine Summe für eine Sportversicherung (Unfall, Invalidität usw.) Die Versicherungsgesellschaft hat nun zum 31.12.2015 diesen Vertrag gekündigt. Auf Grund dieser Tatsache haben wir uns dann für ein anderes Versicherungsunternehmen entschieden. Dieser Vertrag hat teilweise andere Leistungen und der Versicherungsbeitrag ist höher als der bisherige, auch der ges. Beitrag ist dadurch angestiegen.
    Einige Mitglieder haben nun zu sofort gekündigt, mit dem Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht bei Erhöhung des Versicherungsbeitrags ist das in diesem Fall möglich?

    hbaumann hbaumann

    Die Erhöhung der Versicherungsprämie bedingt kein Sonderkündigungsrecht, die Erhöhung des Verbandsbeitrages kann das schon. Allerdings muss man hier die Verhältnismäßigkeit sehen.

    Einen Grund zum fristlosen Austritt aus dem Verein kann die Beitragserhöhung dann darstellen, wenn die vom Vorstand für die Erhöhung gegebene Begründung inhaltsleer und nicht nachvollziehbar ist und im Verhältnis zum bisher gezahlten Beitrag unangemessen ist. Das Landgericht Hamburg spricht von einer erheblichen Beitragserhöhung, die eine fristlose Kündigung rechtfertigen würde, wenn es sich um eine 100-% Erhöhung handelt. Vereinsmitglieder werden daher nur in den seltensten Fällen von diesem Recht des sofortigen Austritts Gebrauch machen können.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.