SPENDE Frage

  • This topic has 4 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 4 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden mbH

    Für den Zeitraum von 2010 bis 2012 liegt die Freistellungsbescheinigung des zuständiges FA, datiert 10/2014 vor.

    Hierzu haben wir folgende Fragen:
    1. Kann (noch) rückwirkend für das Jahr 2017 eine Zuwendungsbescheinigung ausgestellt werden, wenn zwei Dienstleister im Jahr 2019 erklären, auf die Bezahlung ihrer offenen Rechnungen aus dem Jahr 2017 zu verzichten, und stattdessen den jeweiligen Betrag dem Verein „spenden“? Das Datum des Freistellungsbescheids liegt noch nicht fünf Jahre zurück.

    2. Kann eine Zuwendungsbescheinigung für zwei unterschiedliche Dinge ausgestellt werden, konkret: für den Verzicht auf dem Verein zur Verfügung gestellte Geldmittel und den Verzicht auf Gehalt?

    Danke.

    hbaumann hbaumann

    Die Spender sollten dem Verein eine erneute Rechnung stellen und darauf vermerken, dass sie auf die Bezahlung verzichten, da es sich um eine Spende handelt. Dann stellt der Verein in 2019 eine Barspendenbescheinigung aus. Die andere Variante wird nicht funktionieren, da die Spender für 2017 bestimmt schon ihr Steuererklärung abgegeben haben.

    Wenn jemand auf Geld verzichtet, muss zunächst einmal ein vertraglicher Anspruch darauf bestanden haben – also z.B. eine Handwerkerrechnung oder ein Honorar- oder Arbeitsvertrag. Dann kann derjenige mit einer Verzichtserklärung auf die Auszahlung des Betrages verzichten und kann dafür eine Spendenbescheinigung bekommen. Es handelt sich dabei um eine sog. Aufwands- oder Rückspende.

    H. Baumann

    Kein Profilbild vorhanden mbH

    Vielen herzlichen Dank für die klare Antwort !

    Kein Profilbild vorhanden mbH

    Aber wenn wir unsere 2017 Steuererklärung noch nicht abgegeben haben, da wir die drei Jahre 2016-2018 zusammen abgeben, wie sieht diese Variante aus?

    Vielen Dank,
    mbH

    hbaumann hbaumann

    Entscheidend ist, ob der Spender schon seine Steuererklärung abgegeben hat. Er will doch die Spende steuermindernd ansetzen.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.