Übernahme eines NICHT e.V. zu einem e.V.

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 1 Monat by  ralleraps.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden ralleraps

    Hallo Zusammen,
    ich bin neu hier und bin mit ein paar anderen gerade dabei einen Verein zu gründen,
    der auch eingetragen werden soll.
    Die vorgehensweise ist uns klar und nun zum eigentlichen Problem.
    Dieser Verein besteht als nicht eingetragender Verein.
    Von den fünf Vorstandsorganen (1.Vorsitzender, Schatzmeisetr, Schriftführer und 2 Kassenprüfer) sind mehr oder weniger nur noch der 1. Voritzende da und ab und an mal ein Kassenprüfer.
    Der Rest taucht nur sporadisch auf, wenn überhaupt.
    Die Aufgaben des Vorstands werden so gut wie gar nicht ausgeführt.
    Wir würden nun gerne aus diesem Verein einen „e.V.“ machen und den Vorstand komplett neu wählen in einer Gründungssitzung.
    Aus verwaltungstechn. Gründen würden wir den Vereinsnamen gerne beibehalten mit dem Zusatz e.V.
    Jetzt stellt sich für mich die Frage, ist das Vereinsrechtlich zulässig, da es sich ja grob Ausgedrückt um eine „übernahme“ handelt ohne das sich die alten und neuen Mitglieder zusammensetzen.
    Dieses wird auch leider nicht geschehen.
    Wir würden ungerne einen neunen Namen für den Verein nehmen.
    Leider kann ich dazu niochts wirklich finden und hoffe daher, dass es in diesem Forum irgendeine Person gibt,
    die mir das beantworten kann.

    Vielen Dank im Voraus.

    Tom Tom

    Für meine Begriffe ist das keine Übernahme, sondern „lediglich“ der Eintrag ins Vereinsregister. Schließlich behaltet ihr den Namen und erhaltet mit Eintrag den Zusetz e.V.
    Da wird euch, meines Erachtens, wohl nichts anderes übrig bleiben, als eine MV, ggf. außerordentliche MV, einzuberufen und einen Beschluss zum Eintrag ins Vereinsregister zu erwirken.
    Wollt ihr den Vorstand darüber hinaus neu wählen, weil die anderen Vorstandsmitglieder ihren Aufgaben nicht nachkommen, so müsst ihr zum einen die Abwahl, zum anderen die Neuwahl des Vorstandes mit auf die TO setzten.

    Kein Profilbild vorhanden ralleraps

    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Es wird wohl keine MV geben, da die Vorstandsmitglieder so gut wie nicht mehr vorhanden sind, bzw. „wir“ unter uns einige dispute haben.
    Die Personen, die als e.V im Verein weiter mitarbeiten möchten, gehören nicht zum „alten“ Vorstand.
    Und eine MV einzuberufen wird schwierig, da ist es wohl eher einfacher einer Kuh das tauchen beizubringen.
    Mir geht es darum, dass wenn der Verin sich als „e.V.“ bezeichnen kann, hinterher keine rechtlichen Probleme gibt, zwecks Namen oder unrechtliche Gründung.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.