Verbleib eines Vorstandsmitglid.

  • This topic has 3 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 6 Jahre, 12 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden sonnenschein

    Wir haben aktuell ein Vorstandsmitglied, das mit Datum 31.05.2013 von der Mitgliederversammlung gewählt wurde. Zu diesem Zeitpunkt war die Person reine Elternvertreterin ohne weitere Funktionen. Seit 5.08.2013 übt sie eine kurzfristige Vertretungstätigkeit (voraussichtlich bis zu den Herbstferien 2013 mit 9 Stunden pro Woche) aus. Nun besagt unsere Satzung, dass der Vorstand aus maximal 4 Vertretern der Lehrerschaft und maximal 8 Vertretern der Elternschaft bestehen darf. Mit bereits 4 Lehrern ausgestattet, fragt sich der Vorstand nun, ob dieses von der Mitgliederversammlung und damit der Elternschaft legitimierte Mitglied des Vorstands auch für die Zeit der Vertretungstätigkeit im Vorstand verbleiben darf.

    hbaumann hbaumann

    Wenn es nur ein kurzfristiger Einsatz ist, sollten Sie kein Problem daraus machen.

    H. Baumann
    http://www.vorstandswissen.de

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden sonnenschein

    Leider geht es hier um eine Grundsatzfrage, auch für später.

    Die Mitglieder könnten Ihr Veto einlegen bei einer Mitgliederversammlung:
    Man muss den Vorstandsposten abgeben oder man nimmt ihn war, aber ein Ruhen eines Vorstands-Posten gibt es doch im Vereinsrecht eigentlich nicht.

    Darüber hinaus wird die nicht Anwesenheit des Eltern-Vorstandsmitgliedes gern von den Lehrern in kauf genommen. Somit werden Aufgrund dieses Zustandes verschiedene Dinge durchgesetzt werden können.

    Ist es nicht das Sicherste man befragt die Mitglieder, ob das Vorstandmitglied verbleiben darf oder nicht?

    hbaumann hbaumann

    Die Mitgliederversammlung befragen können Sie nicht, da sich auch diese nicht über die Satzung hinwegsetzen darf. Wenn Sie das Problem grundsätzlich lösen wollen, müssen Sie die Satzung ändern.

    H. Baumann

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.