Vorstand eines gemeinnützigen Vereins -Vergütung

  • This topic has 6 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 3 Jahre, 3 Monate by  Linda.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Linda

    Hallo,

    ich habe mit einem gemeinnützigen Verein Gelder für ein Bildungsprojekt beantragt. Nun haben wir es bewilligt bekommen und es geht an die operative Phase. Der erst große Stolperstein ist nun folgende Frage(n):

    Darf man sich als Vorstand von diesem Verein ein Honorar ausbezahlen lassen?

    Gibt es eine Obergrenze?

    Ist die Gemeinnützigkeit in Gefahr?

    Wenn man in die Satzung eintragen lässt, dass der Vorstand vergütet werden darf, wie lange dauert das in der Regel (Satzungsänderung) und Wenn es ab heute gültig wäre, darf der Vorstand schon für April Honorare ausbezahlt bekommen?

    hbaumann hbaumann

    Der Vorstand kann sich durchaus eine Vergütung für seine Arbeit zahlen. Dafür ist allerdings zwingend eine Satzungsermächtigung erforderlich (Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes). Zahlt er sich diese Vergütung ohne Satzungsgrundlage aus, verliert der Verein die Gemeinnützigkeit.

    Fehlt die Passage in Ihrer Satzung, müssen Sie eine Satzungsänderung vornehmen. Mit der Auszahlung dürfen Sie aber erst beginnen, wenn Sie die Bestätigung der Eintragung vom Amtsgericht haben. Wie lange diese Eintragung dauert, hängt vom jeweiligen Amtsgericht ab. Das kann recht schnell gehen aber auch Wochen dauern.

    Zu empfehlen sind auch die Publikationen des Verlages, die jedem Vereinsvorstand weiterhelfen können:
    http://lp.vereinswelt.de/shop/verein-und-vorstand-aktuell

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden Linda

    Bitte entschuildigen Sie meine Schreibfehler. Mit dem Handy getippt sieht man die Fehler erst zu spät 😉

    hbaumann hbaumann

    Dieser Satz hat damit nichts zu tun und kann daher auch nicht im Umkehrschluss angewendet werden. Es muss ein direkter Hinweis in der Satzung enthalten sein, dass der Vorstand für seine Tätigkeit eine Vergütung erhalten kann. Die dafür vorgesehene Ehrenamtspauschale beträgt bis zu 720 Euro pro Jahr.

    H. Baumann

    Kein Profilbild vorhanden Linda

    Ok vielen Dank!
    Es geht um ca 1000€ monatlich für drei Jahre. Das Geld kommt vom Bundesministerium und ist als Projektleitungshonorar deklariert. Muss es trotzdem Ehrenamtspauschale genannt werden? Oder kann ich einen Dienstvertrag über entsprechendes Honorar machen?

    hbaumann hbaumann

    Natürlich können Sie auch einen Dienstvertrag abschließen. Dann hat der Verein aber die Arbeitgeberpflichten zu erfüllen.

    H. Baumann

    Kein Profilbild vorhanden Linda

    Vielen Dank Herr Baumann, Sie waren eine sehr große Hilfe!

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.