Vorstandswahl Änderung Schriftliche Abstimmung in Handaufheben

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 6 Jahre, 9 Monate by  hbaumann.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden tcbe

    In der nächstem MGV steht die Wahl des gesamten Vorstands an.
    Unsere Satzung schreibt vor, dass bei einem Kandidat die Wahl durch Handerheben erfolgt, bei 2 oder mehreren die schriftliche Wahl vorgesehen ist.
    Habe gelesen, dass Antrag auf Blockwahl satzungswidrig ist. Was wäre Falle eines Antrags an die MGV die Wahl der einzelnen Vorstandsmitglieder mit Handaufheben durchzuführen. Wäre das satzungswidrig und nicht erlaubt?

    hbaumann hbaumann

    So, wie es in Ihrer Satzung steht, muss es gemacht werden. Anderenfalls läge ein Verstoß gegen die Satzung vor, was zur Ungültigkeit der Wahl führen würde.
    Auch ein Beschluss der MV am Sitzungstag kann davon nicht abweichen, da sich die MV nicht über die Satzung hinwegsetzen kann. Das ginge nur mit einer Satzungsänderung und die kann man nicht so mir nichts dir nichts beschließen.

    H. Baumann
    http://www.vorstandswissen.de

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.