Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

75jähriges Vereinsjubiläum

gefragt von joy
am 27.10.2013
um 21:10 Uhr
Unser Verein feiert bald das 75jähriges Vereinsjubiläum an 2 Tagen.Am 1.Tag sind nur geladene Gäste da, aus Politik,Wirtschaft und Sponsoren.Der ganze Abend wird ca.12.000€ kosten,Essen ,Getränke, Musik, Zelt,Plakate,alles kostenlos für die Gäste. Davon werden 6.000€ gesponsert.
Der Verein macht dann ein minus von 6.000€ Im wirtschaftlichen Bereich ist so viel Geld nicht vorhanden.
Könnten wir dadurch die Gemeinnützigkeit verlieren und dürfen wir das überhaupt.Wir haben ca.350Mitglieder
Für eine Rückantwort wäre ich sehr dankbar.
Joy

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 29.10.2013
um 12:02 Uhr
Auch ein Verein sollte nicht über seine Verhältnisse leben. Wenn das Geld nicht vorhanden ist, muss man das Ganze eben eine Nummer kleiner planen. Außerdem kann sich dadurch sogar der Vorstand schadenersatzpflichtig machen, wenn er wissentlich ein Minus erwirtschaftet. Im schlimmsten Fall kann das nämlich sogar zur Insolvenz des Vereins führen.

Wie wollen Sie denn das Minus im wirtschaftlichen Geschäftsbereich ausgleichen? Schließlich müssen ja die Ausgaben beglichen werden. Mit Mitteln aus dem ideellen Bereich dürfen Sie das nicht. Dadurch würde der Verein tatsächlich seine Gemeinnützigkeit verlieren. Ein Ausgleich darf nur aus Mitteln des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes erfolgen. Wenn da allerdings noch ausreichend Reserve vorhanden ist, gibt es keine Probleme.

Natürlich könnten Sie zu den Veranstaltungen auch Eintritt verlangen. Das sind dann Einnahmen im steuerpflichtigen Bereich und Sie könnten dadurch Ihr Minus vermeiden zumindest aber erheblich verkleinern.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner