Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Abmahnung an Vorstandsmitglied?

gefragt von Paulchen
am 31.03.2012
um 21:40 Uhr
Hallo!
Besteht die Möglichkeit einem Vorstandsmitglied eine Abmahnung zu erteilen?

Es handelt sich in diesem Fall um unseren 1. Vorsitzenden, welcher sich herabwürdigend gegenüber einem Mitglied äußert.
Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung kam von ihm während der Wahl zum neuen Kassenwart (KW) vor der Stimmabgabe hörbar die Äußerung "Wenn Der KW wird , könnt Ihr Euch einen neuen 1. Vorsitzenden suchen".
Das Gleiche kam ebenfalls vom bereits entlasteten alten KW.

Inwiefern ist dies als unangemessene und vielleicht beeinflussende Bemerkung zum Wahlverlauf und dem Mitglied gegenüber zu werten?
Welche Handhabe besteht gegenüber dem 1. Vorsitzenden in solch einem Fall?

Als Anmerkung sei noch gesagt, dass keine vereinsinternen negativen Punkte dem Mitglied gegenüber anzulasten sind, sondern dass es eher auf persönlichen Gründen beruht.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von mops
am 04.04.2012
um 19:06 Uhr
Hallo Paulchen,
Ihre Frage ist nicht einfach zu beantworten.
Natürlich kann man einem Vorstandsmitglied oder auch Vereinsmitglied eine Abmahnung erteilen.
Aber nur dann, wenn es einen Rechtsverstoß begangen hat, d.h. z.B. gegen die Vereinssatzung verstößt. denn grundsätzlich bestimmt sich das Handeln des Vereins durch die Satzung. Ich gehe davon aus, dass es sich bei Ihrem Verein um einen eingetragenen Verein handelt. Und in einem eingetragenen Verein ist die Satzung quasi die "Verfassung" des Vereins und gibt ihm ein Regelwerk, an das sich die Vereinsmitglieder halten müssen
Bei Ihnen stellt sich mir die Frage, auf welcher Rechtsgrundlage die Abmahnung erfolgen soll, d.h. was steht dazu in der Satzung und welche rechtlichen Konsequenzen ergeben dann für den Abgemahnten.
Ohne Ihre Satzung zu kennen, kann ich in der Aussage des 1. Vorsitzenden keinen Satzungsverstoß erkennen.
Sie müssten prüfen, ob es für eine derartige Mahnung überhaupt einen raum in der Satzung gibt.
Ich würde Ihnen raten, sich in der nächsten Vorstandsitzung den Vorsitzenden vorzuknöpfen und ihn per Vorstandsbeschluss aufzufordern, sich zu entschuldigen.
Gruß
mops
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner