Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Alkoholverbot für Mitglieder

gefragt von Vorstände
am 03.04.2012
um 16:51 Uhr
Hallo,

wir sind die Jugendinitiative Grafing und haben eine Frage.
Wir haben einem Mitglied letztens Alkoholverbot gegeben, da die Person mehrfach stark alkoholisiert unangenehme Situationen hervorgerufen hat.
Beispielsweise hat die Person einem anderem Mitglied mit einem Handtuch in das Gesicht geschlagen oder geht den Vorstand immer wieder blöd an.
Wir, der Vorstand, sind der Meinung das die Person ein starkes Alkoholproblem hat und das nicht unterstützen wollen.
Wir haben das im Vorstand beschlossen, durch die einfache Mehrheit. Wir sind 7 Vorstände. Beim Beschluss waren wir alerdings nur 5. 4 von 5 Vorstände waren für das Alkoholverbot.
War das rechtlich okay, oder müssen wir das anders beschließen?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von mops
am 04.04.2012
um 17:56 Uhr
Hallo zusammen,
ich finde es gut, dass Sie sich so intensiv um das Problem "Alkoholkonsum" kümmern.Das Verhalten Ihres Mitgliedes ist auch nur zu verurteilen.
Verstehe ich Sie so, dass das Mitglied nur Alkoholverbot hat, oder gilt jetzt ein allgemeines Alkoholverbot in Ihrer Initiative.
Wenn nichts anderes in Ihrer Satzung steht, ist Ihr Beschluss rechtens. Es gilt bei einer Abstimmung die Anzahl der abgegeben Stimmen. Das ict bei Ihnen vier zu eins, für ein Verbot, ist also o.k.
Hoffentlich bekommen Sie durch Ihre kluge Entscheidung das Problem in den Griff. Wenn es jedoch nicht klappt, sollten Sie einmal über einen Ausschluss des Mitgliedes nachdenken.
Gruß
mops
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner