Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Als Minijob anmelden, ja oder nein??

gefragt von ManniD
am 15.06.2013
um 11:46 Uhr
Hallo,
wenn wir ein Vereinsmitglied, das Beitragsschulden hat, das Vereinsheim putzen lassen ca. 4 Std. pro Monat und ihm das mit 32 € vergüten und diese Vergütung zum Abbau der Schulden verwenden, müssen wir das dann als Minijob laufen lassen? Und wie sieht es aus, wenn das Mitglied den Job nach nach dem Schuldenabbau weiter ausüben möchte?
Vielen Dank für ihre Antwort
M.Divoßen

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 16.06.2013
um 08:17 Uhr
Das Vereinsrecht schreibt nicht vor, in welcher Form der Mitgliedsbeitrag zu entrichten ist. Das kann demzufolge auch eine Arbeitsleistung sein. Voraussetzung ist allerdings, dass es eine Grundlage dafür in der Satzung - zumindest in der Beitragsordnung - gibt. Sollte das nicht gegeben sein, muss auf der nächsten Mitgliederversammlung die Beitragsordnung ergänzt und falls es keine gibt, wenigstens der entsprechende Beschluss gefasst werden.

Andernfalls handelt es sich tatsächlich um einen Minijob, der zur Folge hätte, dass der Verein dann die entsprechenden Pauschalabgaben abführen müsste. Das Mitglied könnte damit dann zwar seine Beitragsschulden bezahlen, die erste Variante ist aber besser.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner