Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

amtsniederlegung

gefragt von dropje47
am 02.03.2013
um 06:48 Uhr
unsere vorstand besteht aus 5 personen(laut Satzung 1ste,2te vorsitzender,kassierer und 2 beisitzer) nun haben 1 ste vorsitzender und kassierer amt niedergelegtmüssen nun neuwahlen angesetzt werden oder können die 3 alleine weiter machen.es war auch die sprache von eine notvorstand

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 02.03.2013
um 11:28 Uhr
Jeder Verein muss den Vorstand entsprechend der Satzungsvorgabe besetzen. Da der erste Vorsitzende und der Kassierer ihr Amt niedergelegt haben, vermute ich, dass es nun nicht mehr genügend Vorstandsmitglieder nach § 26 BGB gibt, "die den verein gerichtlich und außergerichtlich vertreten" können. Der Verein ist also handlungsunfähig.

Es muss so schnell wie möglich eine Mitgliederversammlung einberufen werden, die diese beiden Vorstandsämter nachwählt. Scheitert das, kann noch ein weiterer Versuch gestartet werden. Ist aber auch dann abzusehen, dass sich kein handlungsfähiger Vorstand mehr findet, muss sich der Verein auflösen.

Nur, wenn die ehemaligen Vorstandsmitglieder (die noch im Vereinsregister eingetragen sind) sich weigern, diese Auflösung durchzuführen, müssen die Mitglieder beim Amtsgericht einen Notvorstand beantragen, der die Auflösung dann durchführt.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de

 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner