Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Angestellte im Verein

gefragt von BHabermann
am 20.12.2010
um 12:29 Uhr
Welche Dinge müssen beachtet werden, wenn ein Verein Mitarbeiter anstellt? ist dann noch die Gemeinnützigkeit gewährleistet? Was muss sonst noch beachtet werden?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von i_cziudaj
am 20.12.2010
um 18:17 Uhr
Guten Tag,
Für die Beschäftigung von Arbeitnehmern in einem Verein gelten dieselben Bedingungen wie im "normalen" Arbeitsleben. Die Gemeinnützigkeit wird davon nicht tangiert.
Dabei ist der eingetragene Verein als juristische Person des Privatrechts eigenständiger Träger von Rechten und Pflichten. Nach §26 BGB übt der Vorstand als gesetzlicher Vertreter des Vereins diese Rechten und Pflichten aus.
In dem Augenblick, in dem der Verein mit einer Person ein Arbeitsverhältnis eingeht, muss der Verein als Arbeitgeber für den Arbeitnehmer neben dem vertraglich vereinbarten Gehalt auch folgende Beiträge abführen: Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, eventuell Kirchensteuer, die Beiträge zur Rentenversicherung, die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung.
Wichtig ist: die Führung der Geschäfte eines Vereins ist Sache des Vorstandes. Im Rahmen der Geschäftsführung können per Vollmacht ganz einfach einzelne Geschäfte auf andere Personen übertragen werden. Dabei haftet der Verein jedoch im Sinne des § 31 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) auch für die Handlungen der Mitarbeiter.
Im Klartext heißt dies: Wenn sie Aufgaben an Mitarbeiter delegieren, werden Sie als Vorstand nicht von den damit verbundenen Pflichten befreit.
I. Cziudaj

 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner