Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Anmeldung von Kandidaten für die Vorstandswahl

gefragt von Vereinsmitglied
am 19.02.2014
um 11:58 Uhr
In unserer Satzung ist nichts darüber vorgesehen, ob Kandidaten für den Vorstand im Vorfeld ihre Kandidatur anmelden müssen. Ist es überhaupt möglich, in die Satzung eine entsrprechende Regelung aufzunehmen oder ist es unumgänglich, dass sich Kandidaten auch noch während der Versammlung aufstellen lassen können? Für eine Geheime Wahl wäre z. B. zur Vorbereitung von Wahlzetteln dienlich, wenn man im Vorfeld wüsste, wer sich überhaupt bewirbt. Kann man weiterhin von den Kandidaten im Vorfeld verlangen, dass sie sich dazu äußern, für welchen Posten sie sich genau bewerben? Vielen Dank!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 21.02.2014
um 05:11 Uhr
Man kann in der Satzung fast alles regeln, so lange es nicht gegen geltendes Recht verstößt. Demzufolge könnten Sie auch festlegen, dass die Kandidatenliste eine bestimmte Zeit vor der Versammlung geschlossen wird. Nur sollte die Frist nicht zu lang sein, da sich erfahrungsgemäß manche Kandidaten erst kurz vor der Wahl entscheiden. Oft auch deshalb, weil sich keiner gefunden hat. Das Ganze hat natürlich auch einen Nachteil. Kurzfristige Entscheidungen sind dadurch natürlich ausgeschlossen. Und so mancher Vorstand ist nur dadurch zustande gekommen, weil sich noch in der Versammlung de eine oder andere entschieden hat.

Für eine bestimmte Position sollten sich die Kandidaten schon entscheiden. Schließlich möchten die Mitglieder ja wissen, wer sich wofür bewirbt.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner