Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Anwesenheit bei Jahreshauptversammlung troz krankheit,urlaub - 19.05.2017

gefragt von Klaus55
am 19.05.2017
um 17:25 Uhr
Unser Vorstand hat zur Jahreshauptversammlung einladung Kleingartenverein, geschrieben,das bei nicht teilnahme auch wenn krank oder urlaub gemeldet sind,die 2Stunden nacharbeiten müssen,oder bezahlen müssen! Das war noch nie bei uns so,deshalb möchten einige Pächter darüber abstimmen lassen. Ist das rechtens was der Vorstand jetzt verlangt? Oder dürfen wir Pächter darüber abstimmen? Gibt es dafür eine Rechtssprechung! Danke im voraus für antworten,ist dringend! klaus55

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 19.05.2017
um 19:12 Uhr
Eine Rechtsprechung gibt es dafür nicht. Da es sich bei Arbeitsstunden und deren Bezahlung bei nicht Ableistung um Mitgliederpflichten handelt, muss sich diese Verpflichtung aus der Satzung oder entsprechenden Ordnungen ergeben. Sofern der Vorstand dazu nicht laut Satzung autorisiert ist, darf er von sich aus keine Festlegungen treffen.

Gibt es entsprechende Regelungen in der Satzung kann sich weder der Vorstand noch die Mitgliederversammlung per einfachem Beschluss darüber hinwegsetzen. Es müsste eine Satzungsänderung bzw. eine Änderung der betreffenden Beitragsordnung beschlossen werden.

Zu empfehlen sind auch die Publikationen des Verlages, die jedem Vereinsvorstand weiterhelfen können:
http://lp.vereinswelt.de/sb/vsm/schatzmeister-aktuell.php?sid=317215

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner