Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Beitragserhöhung

gefragt von Elashraam
am 12.09.2012
um 09:07 Uhr
Wir haben gerade folgendes Problem:
1.
In unserer Satzung steht:
Festsetzung der Beiträge und Gebühren; Beitragserhöhungen für das nächste Geschäftsjahr sind den Mitgliedern bis zum 1. September des laufenden Jahres schriftlich bekannt zu geben.
Unser Vorstand hat nun im Zuge eines Vereinsbriefes erklärt die Gebühren zu erhöhen. Dieser Brief wurde jedoch icht an JEDES Mitglied versendet, sondern pro Haushalt einer. Ist dies nun rechtlich ok oder ist dies nur eine Ankündigung auf das was noch schriftlich fixiert und versendet werden muss.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von mouche
am 20.09.2012
um 11:34 Uhr
Hallo zusammen,
als Nichtjurist würde ich die Frage wie folgt beantrworten.
Ihr Verein hat sich mit Sicherheit einmal dafürt ausgesprochen - vielleicht aus Kostengründen - den Vereinsbrief nur noch pro Haushalt zu verschicken, egal wieviele Mitglieder des Vereins in diesem Haushalt leben.
Übertragen auf Ihren Fall würde ich sagen, der Mitgliederbrief mit der Ankündigung der Beitragserhöhung, der nur an "Haushalte" geht, deckt alle dort lebenden Mitglieder Ihres Vereins ab.
Eine Frage von mir:
Wie machen Sie es mit der Einladung zur Mitgliederversammlung. Gehen die Einladungern an "Haushalt" oder an die einzelnen Mitglieder. Dann sieht die Sache natürlich etwas anders aus. Dann kann ich als Mitglied erwarten, dass mir die Beitragserhöhung persönlich mitgeteilt wird.
Um allen Querelen aus dem Wetg zu gehen, würde ich die Mitteilung jedem Mitglied zukommen lassen.
mo
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner