Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Beschluss auf ausserordentlicher MV

gefragt von welf
am 21.03.2017
um 16:01 Uhr
Antrag auf Vertragsabschluss mit Trainer.
Der Vorstand hatte einen Vertrag abgelehnt, daraufhin gab es eine ausserordentliche MV mit diesem Beschlusspunkt, der wurde knapp angenommen, darauf hin trat der Vorstand geschlossen zurück.
Frage: Kann die MV überhaupt einen solchen Beschluss fassen und dan Vorstand dazu verpflichten? Der Vertrag lag nicht einmal konkret vor.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von Tom
am 21.03.2017
um 16:14 Uhr
JA, denn die MV ist das höchste Gremium im Verein. Sie wählt ja auch den Vorstand und gibt ggf. die "Marschrichtung" an den Vorstand weiter.
Wenn die MV mit den zur Verfügung gestellten Vertragsdaten einverstanden war und den Beschluss gefasst hat den Vertrag mit dem Trainer abzuschließen, hat sich der Vorstand daran zu halten (Auftrag der Mitglieder an den Vorstand)
Wenn nun der Vorstand geschlossen zurückgetreten ist, ist der Verein handlungsunfähig. D.h. ein Mitglied müsste dies beim Registergericht anzeigen damit ein Notvorstand bestellt werden kann. Dieser kann dann zu einer außerordentlichen MV einladen, um einen neuen Vorstand zu wählen.
Wenn ihr Verein durch den Rücktritt zu "Unzeit" finanziellen Schaden genommen hat, sollten Sie prüfen, ob der alte Vorstand nicht in Regress genommen werden kann.
Avatar
Antwort von welf
am 21.03.2017
um 17:12 Uhr
Vielen Dank für die nette und konkrete Antwort!
Vielleicht kann ich noch um einen kleinen Nachtrag bitten ;-):
Der zurückgetretene Vorstand lädt nun für eine neue MV ein mit TOP Neuwahl Vorstand (das geht wohl solange er noch im Register eingetragen ist).
Ist dann das neue Vorstandsteam automatisch an den Beschluss (Vertragsabschluss mit Trainer) gebunden oder kann es diesen Beschluss neu zur Abstimmung bringen?
Schon mal vorab herzlichen Dank für die Hilfe!
Ich treffe mich heute Abend mit dem engagierten Mitgliedern, die für eine Neuwahl zur Verfügung stehen, und da wird es wichtig, ob diese Verpflichtung übernommen wird oder ob das neue Team diesen Punkt noch einmal zur Abstimmung bringen kann.
Avatar
Antwort von Tom
am 21.03.2017
um 18:28 Uhr
Nun, solange der Vertrag mit dem Trainer noch nicht unterschrieben ist, könnten Sie den Beschluss auch nochmals auf die Tagesordnung bringen.
Bedenken Sie jedoch, dass der Vereinsvorstand, unabhängig ob alt oder neu, hier ggf. an Glaubwürdigkeit verliert. Sie sollten daher den Vertrag genau studieren und überlegen ob dies nochmals Thema auf der MV sein soll.
Avatar
Antwort von hbaumann
am 22.03.2017
um 09:04 Uhr
Ein rechtsgültiger Beschluss der Mitgliederversammlung gilt dann auch für den neuen Vorstand.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner