Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Bevollmächtigung zur Stimmvertretung bei Vorstandswahlen

gefragt von Theodor
am 20.04.2016
um 09:57 Uhr
die Vorgaben der Satzung zur Stimmberechtigung lauten:
"In der Mitgliederversammlung sind alle ordentlichen Vereinsmitglieder stimmberechtigt.
Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder
gefasst.
Ein anwesendes Mitglied kann - bei Vorlage jeweils einer schriftlichen Vollmacht -
höchstens zwei abwesende Mitglieder vertreten."
Kann dieser Passus zur Stimmvertretung auch bei der Wahl eines neuen Vorstands angewendet werden, wenn die Kandidaten erst in der Mitgliederversammlung ermittelt werden, also den abwesenden Mitgliedern, welche die Vollmacht erteilt haben, gar nicht bekannt sind.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von Tom
am 20.04.2016
um 17:54 Uhr
Mit der Stimmübertragung hat ein Mitglied einem anderen Mitglied sein Stimmrecht übertragen. D.h. auch in Ihrem oben genannten Fall ist dies von der Satzung gedeckt und die Wahl ist gültig. Dabei spielt es keine Rolle ob Ihre Kandidaten erst auf der Sitzung bekannt werden.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner