Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Bewirtung

gefragt von Tom
am 05.03.2015
um 17:00 Uhr
seit einiger Zeit wird unser Vereinsheim um,- bzw. angebaut.
Diesbezüglich konnten wir die STRABAG für ihren SocialDay gewinnen. Diese erstellt uns kostenlos den Zugang zu unserem Jugendtreff und unseren Haupteingang. Anmerken muss ich noch, dass das Vereinsheim der Gemeinde gehört und er Verein nur der Nutzer und Organisator der Baumaßnahmen ist.
Die Strabag-Mitarbeiter werden unsererseits mit einem Frühstück, bzw. Mittagessen versorgt.
Frage nun wie habe ich dies zu verbuchen? Ideell, Zweckbetrieb oder wirtschaftl. Geschäftsbetrieb.
Für eine adäquate Antwort schon mal besten Dank im Voraus.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 11.03.2015
um 15:45 Uhr
Solange es keinen Kaviar und Sekt gibt, also nur einen Imbiss und alkoholfreie Getränke, können Sie das als Organisationskosten dem ideellen Bereich entnehmen. Fällt die Bewirtung allerdings zu üppig aus, dann könnte das Finanzamt diese Leistungen als Einkommen für die Arbeiter bewerten.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von Tom
am 11.03.2015
um 18:23 Uhr
Danke für die Antwort her Baumann.
Nein war nicht üppig. Die Arbeiter, 5 an der Zahl, waren insgesamt 4,5 Tage da und hatten 2x Mittagessen und 3x Frühstück in Form belegter Brötchen incl. Kaffee.
Insgesamt so um die 130€, mach pro Arbeiter und Tag ca. 5,80 €
Das dürfte ja dann keine Probleme mit dem FA geben.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner