Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Bschlussfähigkeit

gefragt von sonnenland
am 04.04.2016
um 18:53 Uhr
Diese Frage hatte ich heute schon einmal gestellt. Hatte auch nachricht das sie beantwortet ist. Nun ist sie weg?

Noch einmal
Zur Mitgliederversammlung waren 69 Mitglieder anwesend und haben den Vorstand entlastet.
Nach einer Pause fehlten dann einige Mitglieder.
Es wurden einige Beschlüsse gefast und ein neuer Vorstand gewählt.
Nun meine Frage: sind die Beschlüsse rechtskräftig da einige Mitglieder nicht mehr Anwesend waren oder nicht?
Satzungstext:
Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von Tom
am 04.04.2016
um 21:52 Uhr
Wie Sie schon sagten:
Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.
D.h. auch wenn nur noch der Vorstand, sind ja auch Mitglieder, auf der MV sind ist diese beschlussfähig.
Inwieweit dies dann sinnvoll ist, ist eine andere Sache.
Avatar
Antwort von sonnenland
am 07.04.2016
um 11:02 Uhr
Erst einmal Danke.
Aber wie verhält es sich mit der Auszählung der Stimmen.
Zum Anfang der Versammlung waren 69 Mitglieder, diese haben die Tagesordnung und die Entlastung des Vorstandes beschlossen.
Nach der Pause waren dann nur noch 50 Mitglieder da.
Wir Wählten nun den Vorsitzenden. Er bekommt 40 ja, 5 nein, und 5 Enthaltungen.
Was ist nun mit den 19 Stimmen. Fallen die unter den Tisch um das mal so zu sagen, oder werden die einfach Ignoriert.
Denn ich kann mit vorstellen, das die beim Vereinsregister sagen, die Wahl ist ungültig, da nicht mehr alle Mitglieder die anfänglich Anwesend waren Gewählt haben.
Ich weis das ist kompliziert, ich habe aber auch noch nichts gefunden wo so ein Fall beschrieben ist.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner