Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Einladung zur MV ohne TOP mit Hinweis auf Neuwahlen

gefragt von heho
am 22.03.2014
um 18:15 Uhr
Unsere, erst vor einem Jahr gewählten 1. und 2.Vorzitzenden wollen ihr Amt niederlegen. Es erfolgte jetzt eine Einladung zur Mitgliederversammlung, ohne TOP oder der Gleichen. Nur mit dem Hinweis: „Wegen Umzugs legen wir unser Amt nieder. Es wäre schon mal schön, wenn Ihr Euch Gedanken machen würdet, wer künftig diese Funktionen übernimmt“. Laut Satzung wird der Vorstand für die Dauer von drei Jahren gewählt. Mit dem Zusatz: Der Vorstand bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorstandes im Amt. Jetzt meine Fragen: Ist der Vorstand noch geschäftsfähig wenn jetzt auch noch die Kassiererin wegen Krankheit ausfällt? Und kann ein Vorstand in die Pflicht genommen werden, sein Amt bis zur satzungsgemäßen Frist auszuüben?
Mit freundlichen Grüßen

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 24.03.2014
um 10:26 Uhr
Wenn zu der besagten Versammlung nicht ordnungsgemäß eingeladen und der TOP "Neuwahlen" nicht explizit mitgeteilt wurde, ist diese Veranstaltung ungültig.
Der alte Vorstand muss demnach noch so lange die Amtsgeschäfte weiterführen, bis ein neue Vorstand gefunden wird.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner