Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Entlasstung des Vorstandes

gefragt von swishi
am 27.07.2016
um 11:25 Uhr
Hallo zusammen

Ich bräuchte dringend eine Auskunft bezüglich der Entlassung des Vorstandes, da die Situation zu eskalieren droht.

Anlässlich der MV wurde bei uns im Verein eine Einzelentlastung vorgeschlagen und beschlossen, für die Entlastung zweier des ehemaligen Vorstandes wurden Vorbehalte vorgeschlagen und ebenfalls beschlossen.

Zitat aus dem Protokoll:

Der Vorstand schlägt vor, xxx und yyy nur vorbehalilich
-der durchgeführten Kassenprüfung
-der durchgeführten Kassenübergabe an zzz
-der Feststellung der Kassenprüferin über die ordnungsgemäß geführte Kassezu entlasten
------

Die Kassenprüfung ist inzwischen nach der MV erfolgt, der Kassenpprüfer der anlässlich der MV zum neuen Kassier gewählt wurde shlägt in seinem Kassenprüfbericht die Vorbehaltslose Entlastung des ehemaligen Vorstandes vor.

Der neue Vorstand schlägt nun vor, die auferlegten Vorbehalte aus dem Weg zu räumen, zu erledigen somit die Entlastung automatisch in Kraft treten würde. Zur Übergabe der Dokumente hat man eine Frist bis zum 31.7. gesetzt.

Wie sieht es aus...? Reicht es rechtlich die Vorbehalte gemäss Protokoll der MV aus dem Weg zu räumen oder bedarf es zur Entlastung des ehemaligen Vorstandes einer erneuten MV oder Ausserordeltlichen MV.

Da das Ganze nun auch auf privater Ebene zu eskalieren droht, wäre ich um Hilfe dankbar. Gibt es evt. Eine Möglichkeit in direkten Kontakt (Mail od tel.) mit einem von euch zu treten um das Ganze möglichst sauber zu klären...?

Ich Danke euch schon mal...

liebe Grüsse

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 27.07.2016
um 12:28 Uhr
Entscheidend ist, wie der konkrete Beschluss gefasst wurde. Die Entlastung wurde vorbehaltlich der Klärung der aufgezeigten Punkte ausgesprochen. Das heißt, wenn diese erledigt sind, wird die Entlastung wirksam. Die Frage ist allerdings, ob im Beschluss auch festgelegt wurde, wer das kontrolliert. Wenn der Vorstand dazu nicht autorisiert wurde, muss nochmals die MV die Korrektheit der Punkte bestätigen. Wollen die Mitglieder das aber nicht mehr, sollten sie die Entscheidung des Vorstandes akzeptieren.

H. Baumann
Avatar
Antwort von swishi
am 27.07.2016
um 12:42 Uhr
Danke erstmal für die schnelle Antwort...

Aus dem Protokoll der MV geht kein Beschluss über wer das kontrolliert hervor. Lediglich die Passage, die ich oben zitiert hatte. Können wir somit davon ausgehen dass wenn die Vorbehalte geklärt und die Unterlagen dem neuen Vorstand überreicht wurden die Entlastung rechtens ist. Muss hier noch eine Einverständniserklärung der Mitglieder eingeholt werden, dass sie quasi die Kontrolle der Punkte dem neuen Vorstand überlassen...?

Avatar
Antwort von hbaumann
am 27.07.2016
um 14:02 Uhr
Das müssen die Mitglieder entscheiden, ob sie das wollen. Gesetzliche Vorschriften gibt dafür nicht.

H. Baumann
Avatar
Antwort von swishi
am 01.08.2016
um 07:42 Uhr
Super...
Besten Dank soweit für die Antworten...
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner