Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Gesetzliche Vertreter

gefragt von Josefine
am 22.12.2014
um 20:59 Uhr
Vorstand im Sinne des §26 des BGB sind der 1. und der 2. Vorsitzende und der Schatzmeister, so steht es in der Satzung. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten.

Nun ist der 1. Vorsitzende verstorben. Vereinsregister, Finanzamt und Bank sind verständigt und haben reagiert, ist abgearbeitet.
Aber nun: im neuen Girovertrag der Bank ist als gesetzlicher Vertreter nur der 2. Vorsitzende genannt. Auf Anfrage wurde mitgeteilt, dass nur Vereinsvorsitzende die gesetzlichen Vertreter des Vereins sein können. Der Schatzmeister werde nicht akzeptiert.
Zu Recht? Was kann man tun?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 23.12.2014
um 16:21 Uhr
Der Mitarbeiter in der Bank hat schlichtweg keine Ahnung. Gesetzliche Vertreter sind die Vorstandsmitglieder, die im Vereinsregister eingetragen sind. Bei Ihnen sind das der Vorsitzende, der Stellvertreter und der Kassenwart. Da immer zwei gemeinsam handeln müssen, bleibt der Verein handlungsfähig, falls ein Vorstandsmitglied wegfällt – wie in Ihrem Fall.

Legen Sie der Bank den Registerauszug des Amtsgerichts vor und lassen Sie die Bankvollmachten entsprechend neu eintragen.

Unabhängig davon sollten Sie sich natürlich bemühen, baldmöglichst einen neuen Vorsitzenden zu wählen.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner