Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Jahreshauptversammlung späterer Zeitpunkt als in der Satzung

am 06.05.2014
um 14:45 Uhr
In unserer Satzung steht.

"Mitglieder - Jahreshauptversammlung
Oberstes Organ des Vereins ist die Mitglieder-Jahreshauptversammlung. Sie bestellt den Vorstand, die Ausschüsse, die Abgeordneten zum Zentralausschuss Hamburgischer Bürgervereine und die Rechnungsprüfer.

Die Mitglieder - Jahreshauptversammlung sollte in den ersten drei Monaten eines Jahres stattfinden.

Bei einer satzungsgemäß einberufenen Mitglieder-Jahreshauptversammlung ist die Versammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig."

Da unser Schatzmeister erkrankt ist haben wir noch keinen Termin für die Jahreshauptversammlung benannt. Die JHV 2013 fand im April 2013 statt.

Wie lange können wir die JHV lt. Satzung nach hinten verschieben ohne dass es Probleme gibt?

Danke für Ihre Antwort und viele Grüße

Ralph Lindenau

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 06.05.2014
um 15:51 Uhr
Es gibt in Vereinen immer wieder Situationen, wo es zu Verschiebungen der Jahreshauptversammlung kommen kann. Das ist zunächst einmal nichts Ungewöhnliches. In der Regel haben die Mitglieder auch Verständnis dafür.
Natürlich sollte der Vorstand bemüht sein, den Termin nicht zu lange hinauszuzögern oder die Versammlung sogar ganz ausfallen zu lassen.

Problematisch wird solche eine Verschiebung allerdings dann, wenn z.B. im ersten Quartal eines Jahres wichtige, für den Verein existenzielle, Entscheidungen getroffen werden müssen. Sollte daraus für den Verein ein Schaden entstehen, dann haftet der Vorstand gegenüber dem Verein dafür, weil immerhin ein klarer Satzungsverstoß vorliegt.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner