Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Kann die Kassenverwaltung ausgelagert werden?

gefragt von Boka
am 27.03.2013
um 22:08 Uhr
Wir wollen unserem Kassenwart/ Schatzmeister nahelegen, sein Amt zur Verfügung zu stelen. Frage: Müssen die Kassengeschäfte von einem Mitglied abgewickelt werden oder kann das unter " Abwicklung laufender Geschäfte" fallen, die laut unserer Satzung auch von Hilfkräften gemacht werden kann?
Laut Satzung besteht der Vorstand u.a. aus dem Schatzmeister.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 28.03.2013
um 13:57 Uhr
Wenn Ihre Satzung die Position des Schatzmeisters vorsieht, dann muss diese auch besetzt werden, zumal der Schatzmeister in der Regel auch zu den vertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedern zählt. Das verlangt der § 26 BGB.

Wenn der Schatzmeister sein Amt niederlegt, muss der Verein versuchen, bei nächster Gelegenheit, einen Nachfolger wählen zu lassen. Für eine gewisse Übergangszeit geht es natürlich auch einmal ohne, der Verein sollte allerdings noch handlungsfähig bleiben.

Auch, wenn ein Schatzmeister vorhanden ist, könnten trotzdem die rein "handwerklichen" Arbeiten bzw. Teile davon, wie Buchen, Kontieren, Überweisen usw. durchaus von einer externen Person erledigt werden, ohne dass diese dem Vorstand angehört. Ein Vereinsgeschäftsführer hat ja im Prinzip solch eine Stellung.

Diese Person ist aber nicht berechtigt, an den regelmäßigen Vorstandssitzungen teilzunehmen (max. zu bestimmten Punkten als Gast) und hat auch keine Vertretungsbefugnis im Außenverhältnis.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner