Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Kassenprüfung

gefragt von Nuin
am 11.01.2012
um 10:09 Uhr
Die Konten meines Vereins müssen wie jedes Jahr einer Kassenprüfung unterzogen werden.

Jetzt das Problem: 3 Konten, die auf den Namen des Vereins laufen wurden die letzten 8 Jahre nie geprüft.

Ebenso wurden sie nirgends angegeben bzgl. Gemeinnützigkeit.

Ich bin nun Kassenprüfer und soll laut Vereinsvorstand die Prüfung weiterhin nur auf die angegebenen Konten durchführen.

Ist das rechtens?
Wie sollte ich am besten verfahren, dass alles nach gültigem Recht geschieht?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von i_cziudaj
am 13.01.2012
um 13:54 Uhr
Guten Tag,
vorab möchte ich zu Ihrer Frage Folgendes ausführen:
eine Kassenprüfung im Verein ist gesetzlich nicht vorgesehen, sie hat also keine gesetzliche Bedeutung. Sie ist eine interne Maßnahme, die alle Mitglieder darüber informieren soll, wie der Verein "dasteht". Gleichzeitig gibt die Kassenprüfung den Mitgliedern der Mitgliederversammlung die Möglichkeit, bei der Entlastung des Vorstandes richtig zu entscheiden. Auf keinen Fall ersetzt die Kassenprüfung gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen (z.B. bei einem Geschäftsbetrieb).
Haben Sie noch keine Regelungen über die Aufgaben des Kassenprüfers in Ihrer Satzung, dann empfehle ich Ihnen, dies in einer Satzungsänderung aufzugreifen.
Um Ihre Aufgaben zu erfüllen, so ist es in der Vereinswelt nachzulesen, sind die Kassenprüfer berechtigt, in alle Geschäftsunterlagen des Vereins Einsicht zu nehmen. Ihnen steht für Ihre Arbeit auch ein umfassendes Auskunfts- und Informationsrecht zu.
Konkret heißt das:
Die Kassenprüfer haben folgende Aufgaben:
Überprüfung der Bargeldgeschäfte und Barbelege,
Prüfung der Einnahmen und Ausgaben,
Prüfung, üb die Mitgliedsbeiträge ordnungsgemäß eingegangen sind,
Prüfung der Forderungen und Verbindlichkeiten des Vereins,
Prüfung der Einhaltung der gesetzlichen Buchführungsvorschriften,
und das ist für Sie wichtig:
Prüfung des Vereinsvermögens

Sie als Kassenprüfer haben die Pflicht, der Mitgliederversammlung jegliche Mängel und Unregelmäßigkeiten bei Rechnungslegung oder Zahlungsabwicklung mitzuteilen
Sie müssen in ihrem Bericht auf jeden Fall die "Schwarzkonten" aufführen.
Sie wissen ja, dass die Mittel eines gemeinnützigen Vereins zeitnah verwendet werden müssen. Sie auf Konten zu horten geht gar nicht.
Sie haben als Kassenprüfer alles zu unterlassen, was die Vereinsmitglieder schädigen könnte. Verlangen Sie Einsicht in die Konten und legen Sie diese offen.
Gruß I.C.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner