Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Keiner möchte Kassierer sein.

gefragt von Entenschwumm
am 28.04.2011
um 18:13 Uhr
Von unseren Aktivmitgliedern möchte keiner Kassierer sein.
Ist es möglich einen Bekannten als Passivmitglied zu ernennen und diesem dann einen Lohn z.b. 15€ pro Std. zu bezahlen. Kann ich nun rechtlich die Mehrausgaben von meinen Mitgliedern einfordern. Sie wurden schon mehrmals darauf angeschrieben und hingewießen, dass Mehrkosten auf sie zukommen werden, wenn keiner dieses Amt übernimmt. Was kann ich tun?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von mouche
am 09.05.2011
um 10:57 Uhr
Guten Tag,
wie in allen juristisch relevanten Fragen, ist auch hier die Mitgliederversammlung zum Entscheid aufgerufen.
Die Ernennung eines "Bekannten" zu einem sogenanntem Passivmitglied ist an sich schon fragwürdig. Ganz außerhalb jeglicher rechtlicher Relevanz begibt sich der Vorstand durch die Berufung dieses Bekannten zum Kassierer.
Innerhalb eines gemeinnützigen Vereins, wovon ich bei Ihnen ausgehe, ist die Vorstandsarbeit ehrenamtlich zu leisten, womit die 15 Euro Stundenentlohnung erst recht fragwürdig wird.
Ein Vorstand kann nicht über Anstellung und Finanzen nach Gutsherrenart entscheiden.
Viele Grüße
Mouche
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner