Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Kündigung Mitgliedschaft

gefragt von Dorotheadorle
am 24.01.2016
um 23:15 Uhr
Die Kündigung ist fristgemäß beim Vorstand eingegangen und zum Jahresende akzeptiert. Da bis dahin noch Strom für den Kleingarten verbraucht wird, kann die Rechnung erst nach dem Austritt gestellt werden. Daher unterschreibt der Schatzmeister des Vereins die Kündigung erst, wenn die Zahlung erfolgt ist. Ist das Rechtens?
DM

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 25.01.2016
um 12:43 Uhr
Eine Austrittserklärung ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung, die mit dem Zugang an den Vorstand oder an das in der Satzung bestimmte Vereinsorgan (§ 130 BGB) wirksam wird. Das heißt, sie ist nicht von einer Genehmigung abhängig. Wurde der Austritt also laut Satzung ordnungs- und fristgemäß erklärt, ist er zum Jahresende wirksam – auch ohne Untereschrift des Schatzmeisters.

Der bis zum Ende der Mitgliedschaft (Jahresende) verbrauchte Strom muss natürlich noch bezahlt werden – auch wenn die Rechnung später kommt. Das könnte der Verein sogar gerichtlich einklagen und dann wird es für den Verbraucher (das ehemalige Mitglied) wesentlich teurer.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner