Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Mitgliederversammlung abgebrochen

gefragt von Zaubermaus
am 31.10.2012
um 19:29 Uhr
im Verein wurde die Mitgliederversammlung abgebrochen, wegen Unruhe unter den Mitgliedern, gesagt wurde am 30.06.12 wieder einladen, bis jetzt ist nichts passiert der 1. Vorsitzende wurde aufgefordert endlich eine Mv einzuberufen, er macht es einfach nicht, was kann man dagegen tun? In der Satzung steht nur der Vorstand darf einladen. Greift hier schon das Minderheitenrecht?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von Vereinsmaier
am 31.10.2012
um 22:12 Uhr
Das Minderheitenrecht braucht hierfür nicht angewendet zu werden.
Wenn der 1. Vorsotzende ein Datum zur erneuten MV angekündigt hat, ist er in der
Pflicht, diese dann auch anzusetzen.
Avatar
Antwort von Zaubermaus
am 01.11.2012
um 07:11 Uhr
Ja das wurde ihm auch gesagt, aber es interessiert ihn nicht, er hat bis heute keine Mv wieder aufgenommen, selbst die Kassenprüfer haben ihn aufgefordert, nun ist natürlich die Frage, wie kann man ihn zwingen? oder was hat man sonst für eine Möglichkeit?
Avatar
Antwort von hbaumann
am 08.11.2012
um 09:29 Uhr
Hier sollte geprüft werden, wer laut Satzung zur MV einlädt. Wenn es tatsächlich nur der Vorsitzende ist, dann bleibt nur das Minderheitenbegehren nach § 37 BGB. Lädt der Vorstand ein, dann können es auch die anderen, nachdem sie einen Beschluss dazu gefasst haben (auch in Abwesenheit des Vorsitzenden).
H. Baumann (vostandswissen@email.de)
Avatar
Antwort von Zaubermaus
am 08.11.2012
um 10:01 Uhr
lt. Satzung darf nur der Vorsitzende einladen, aber der stellv. Vorsitzende und der Rest des Vorstandes läd auch nicht ein, wer darf es dann machen?
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner