Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

monatliches Sonderbudget für einen der Satzungszwecke

gefragt von flocke
am 16.03.2013
um 18:11 Uhr
Guten Tag,

können wir als gemeinnütziger Verein eine Art "Bar-Kasse" oder monatliches Budget für einen gewissen Zweck beschliessen? Zum Beispiel würden wir monatlich 50 Euro für Unterstützung von Kinderförderung zur Verfügung stellen und jedes Vereinsmitglied, welches mit Kindern etwas unternimmt (basteln, gestalten, singen unsw.) könnte seine Ausgaben aus dieser Kasse begleichen.
Gibt es für diese Vorgehensweise eine gesetzliche Grundlage bzw. ist dies grundsätzlich erlaubt?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von Klugscheisser
am 17.03.2013
um 09:17 Uhr
Dem Grundsatz nach handelt es sich wohl um eine Sonderumlage die Ihr erheben wollt. Die Möglichkeit eine Sonderumlage zu verlangen muss aber in der Satzung bzw. mittelbar in der Finanzordnung beschlossen sein. Zuwendungen an Mitglieder sind in aller Regel nicht erlaubt (Gefährdung der Gemeinnützigkeit). Eine jährlich einmalige Zuwendung in engen Grenzen kann u.U. in Ordnung gehen. Hier mal das zuständige Finanzamt oder einen Fachmann im Verein fragen.
Avatar
Antwort von hbaumann
am 17.03.2013
um 10:21 Uhr
Gelder des Vereins dürfen nur (unmittelbar und mittelbar) zur die Verwirklichung des Vereinszwecks verwendet werden. Sofern es sich um Vereinskinder handelt, kann man allerdings auch einmal ein paar Euro für Freizeitbeschäftigungen ausgeben. Sind es vereinsfremde Kinder, muss überprüft werden, ob das mit dem Vereinszweck vereinbar ist. Bettet man solche Aktivitäten allerdings z.B. in einen Tag der offenen Tür ein, wäre das auch nicht schädlich, weil man ja mit solchen Aktionen Werbung für den Verein macht.

Als Umlage würde ich dieses Geld allerdings nicht betrachten. Es müsste ja ansonsten durch die Mitglieder per Beschluss extra aufgebracht werde. Ich habe das so verstanden, dass das Geld dem Vereinshaushalt entnommen und in eine Barkasse getan wird. Das ist zulässig. Es muss natürlich dennoch abgesichert werden, dass für die entnommenen Beträge aus der Barkasse lückenlose Belege vorhanden sind. Sollten also davon Spielgeräte, Bastelsachen usw. gekauft werden, müssen die Quittungen bzw. Kassenzettel dem Schatzmeister übergeben werden.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner