Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Neuwahl wg. Tod des 1. Vorstand

gefragt von BiankaStork
am 31.01.2013
um 15:28 Uhr
Unser 1. Vorstand ist im laufe des letzten Jahres verstorben. Muss in der Generalversammlung nun die gesamte Vorstandschaft neu gewählt werden oder nur der Posten des 1. Vorstands (und falls der 2. Vorstand diesen Posten übernimmt noch ein neuer 2. Vorstand)??? Wie läuft das ab??

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 31.01.2013
um 16:35 Uhr
"Posten übernehmen" gibt es lt. Vereinsrecht nicht. Es kann also nicht einfach der 2. Vorsitzende nachrücken (so habe ich das jedenfalls aus Ihrer Frage herausgelesen). Es sei denn, es gibt dazu eine klare Satzungsregelung.

Auf der nächstmöglichen Mitgliederversammlung wird lediglich ein neuer Vorsitzender gewählt – nicht der gesamte Vorstand.

Möchte man allerdings besagte Umschichtung im Vorstand vornehmen, dann müsste mit der Einladung angekündigt werden, dass der amtierende 2. Vorsitzende zurücktritt und ein neuer 1. und 2. gewählt werden.

Man kann natürlich auch den Gesamtvorstand zurücktreten lassen und diesen dann auch insgesamt neu wählen. Das Problem ist nur, wenn nicht alle "mitspielen". Man kann nämlich niemanden grundlos zwingen, sein Amt niederzulegen. Also sollte man sich die Amtsniederlegungen zu diesem bestimmten Termin bereits einige Zeit vor der Versammlung schriftlich geben lassen.

Es muss hier noch vermerkt werden, dass wenn nur Nachwahlen einzelner Positionen erfolgen, diese möglichst befristet bis zur nächsten regulären Wahl erfolgen sollten, damit die Positionen wieder in den Rhythmus der anderen kommen. Ansonsten gilt für diese nämlich wieder die Amtszeit, die in der Satzung vorgesehen ist und dadurch kommt es dann zu Überschneidungen.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner