Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Rücktritt des Schatzmeisters / Ergänzung des Vorstandes

gefragt von eumel
am 15.05.2016
um 19:17 Uhr
In der Satzung steht:
Der geschäftsführende Vorstand führt die Geschäfte des Vereins. Ihm obliegt insbesondere:
....
f. die Kooptierung von neuen Mitgliedern in den Vorstand,
....
1.Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes, des erweiterten Vorstandes, die Revisoren und die Delegierten zum Bezirksverband werden durch die Mitgliederversammlung gewählt.
... Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes werden einzeln gewählt.
2.Die Mitglieder der geschäftsführenden und des erweiterten Vorstandes sowie die Delegierten des Bezirksverbandes werden für die Dauer von drei Jahren gewählt. Die Amtsdauer endet mit der Neuwahl des Vorstandes. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes im Laufe der drei Geschäftsjahre aus, so ergänzt sich der Vorstand selbst.

Problem: Der Schatzmeister ist zu einer Unzeit zurückgetreten (Erstellung der Stromrechnung steht noch aus), der bisherige Schriftführer wurde vom Vorstand und erweiterten Vorstand in offener Wahl einstimmig zum neuen Schatzmeister bis zum Ende der laufenden Wahlperiode gewählt. Der Vorstand hat xyz in den Vorstand kooptiert und als neuen Schriftführer bis zur Neuwahl in der KGA einstimmig gewählt.

Ist diese Konstellation mit dem Vereinsrecht konform?

Danke schon mal für die Bemühungen.

EUMEL

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 16.05.2016
um 12:10 Uhr
Laut Satzung ist die Kooptierung einer Person (hier neuer Schriftführer) in den Vorstand möglich. Das Problem ist allerdings, dass die Stelle möglicherweise gar nicht frei war, denn der bisherige Schriftführer hätte zumindest erst einmal zurücktreten müssen. Erst dann hätte er ebenfalls in den Vorstand kooptiert werden können. Eine "Wahl" von aktiven Vorstandsmitgliedern durch den Vorstand ist aber laut Satzung nicht vorgesehen.

H. Baumann
Avatar
Antwort von eumel
am 17.05.2016
um 11:55 Uhr
Danke für die Antwort.
Wie von Ihnen vermutet, ist laut Satzung eine "Wahl" von aktiven Vorstandsmitgliedern nicht vorgesehen.
Sind nun Schatzmeister und Schriftführer rechtmäßige Vorstandsmitglieder? Wenn nicht, was ist zu tun?

Eumel
Avatar
Antwort von hbaumann
am 17.05.2016
um 17:32 Uhr
Wenn der bisherige Schriftführer nicht definitiv von seinem Posten zurückgetreten ist, kann weder der neue Schriftführer kooptiert werden, noch der neue Schatzmeister. Eine "Verschiebung" der Posten innerhalb des Vorstandes (Schriftführer zum Schatzmeister) ist auch durch einen einstimmigen Beschluss des Vorstandes nicht möglich.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner